Szimpla – Frühstück und mehr am Boxhagener Platz

Nach der letzten Brunchexplosion in Barcelona musste ich mich erstmal wieder erholen, um den nächsten würdigen Jäger und Sammler Spot ausfindig machen zu können. Schön, dass es den wöchentlichen Flohmarkt am Boxhagener Platz und meine beste Freundin gibt, die mich beide zum Eckcafé „Szimpla“ geführt haben. Danke nochmal dafür – den neben den unzähligen Brunchangeboten rund um den Boxi, die mich ein wenig langweilen, bietet das Szimpla fertige Frühstücksteller in den spannendsten Ausführungen und in der besten Preislage.

Diese reichen von der eher traditionellen Varianten mit einem Mix aus Käse, Salami und Schinken, über den Fischteller bis hin zur Käsesinfonie, bei der sogar ein Franzose den Hut zieht. Jeder Teller wird außerdem mit einem Ei, Salat und zu guter Letzt mit hausgemachter Avocadocreme oder Mangochutney gereicht, die sich sehen lassen können. Neben dem Herzhaften gibt es natürlich auch noch das gesunde Frühstück, mit Joghurt, Obst und Müsli, was es allerdings auch oft in anderen Lokalen gibt. Das Highlight für den süßen Gaumen ist jedoch der süße Teller mit Waffeln, Sirup und Obst. Bis jetzt habe ich ihn selbst noch nicht bestellt, aber jedes Mal, wenn er an mir vorbeigetragen wird, muss das Gespräch mit meinem Gegenüber unterbrochen werden, da meine Konzentrationsfähigkeit absolut ausetzt. Wer sein Frühstück schon gehabt hat, kann seinen Hunger auch mit den angebotenen Suppen, Quiches oder Sandwiches stillen. Garantiert alles vom Feinsten. Wer aufgrund fehlender Ungarischkenntnisse Probleme mit der Speisekarte hat, dem hilft das kleine Wörterbuch am Ende der Karte.

Szimpla

Das Besondere am Szimpla ist seine Herkunftsgeschichte, die man auch in den Speisekarten nachlesen kann. Das erste Kaffeehaus „Szimpla“ wurde bereits 2001 in Budapest eröffnet. Das Wort Szimpla stand früher in der ungarischen Kaffeekultur für „Espresso“. Da das Lokal so gut lief, wurde schon kurze Zeit später das „Szimplakert“ (dt. Szimpla-Garten) ins Leben gerufen, was mittlerweile von Lonley Planet als drittbeste Bar der Welt ausgezeichnet wurde. 2008 eröffnete man dann das „Szimpla“ am Boxi und letztendlich kam das „Badehaus Szimpla Musiksalon“ dazu, wo man Konzerte und Jamsessions besuchen kann. Eine gr0ße internationale Caféfamilie, die bestimmt noch weiter wachsen wird.

Foto 5 (4)

 Szimpla
Gärtnerstr. 15, 10245Berlin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s