Fuchsbau – From AM to PM

Fuchsbau Kreuzberg

Ich gehe wirklich ungern da frühstücken, wo am Abend zuvor noch Bier getrunken wurde. Also nichts gegen ein ordentliches Gelage, aber wenn die Frühstückskarte am Tisch festklebt und jeder Stuhl nach Aschenbecher und Desinfektionsmittel riecht, fällt es meinem inneren Spießer wirklich schwer sein Bio-Croissant zu genießen. Eine gern besuchte Ausnahme ist der Fuchsbau am Landwehrkanal. Ich weiß nicht genau, ob die Mitarbeiter dort die ganze Nacht schrubben müssen, falls ja vielen Dank, aber hier passt die Atmosphäre am Sonntagmorgen trotz vorheriger langer Nacht.

Der Fuchsbau ist dunkel, aber gemütlich. Am liebsten frühstücke ich hier, wenn es draußen regnet, noch besser, wenn es so richtig schüttet. Auf den alten Holztischen stehen ein paar Kerzen, die Speisekarte ist übersichtlich. Die Preise sind ziemlich fair und es stört auch niemanden, wenn man noch etwas länger am Tisch sitzen bleibt und den Sonntagmorgen genießt. Hier gibt es auch keinen Brunch und kein riesiges Frühstücksbuffet. Dafür aber auch keine Horden von Kinderwagen, die durch den Laden geschoben werden. Irgendwie hat man hier einfach mal seine Ruhe…

Fuchsbau NeuköllnFuchsbau Kreuzberg

Die Speisekarte ist wie bereits erwähnt ziemlich überschaubar und erstreckt sich auf eine Seite. Wer sich also stundenlang durch die Auswahl an verschiedenen Rührei- und Pancakevarianten lesen möchte, sollte den Fuchsbau lieber rückwärts wieder verlassen.

Auf der Karte stehen neben ein bis zwei gemischten Tellern noch griechischer Joghurt mit frischem Obst, Ei im Glas mit Toast (ziemlich geil!) und ein ziemlich gutes Bananenbrot. Mein persönlicher Favorit ist allerdings der Chöre, der mit Nüssen, Honig und frischen Kräutern serviert wird. Der Purismus zahlt sich aus: das Frühstück ist frisch; alles passt.

Fuchsbau KreuzbergFuchsbau KreuzbergFuchsbau Kreuzberg

Zum Fuchsbau
Planufer 96, 10967 Berlin

Du suchst nach noch mehr Frühstücktipps für Kreuzberg und Neukölln? Hier waren wir schon. Oder folge uns auf Facebook und Instagram.

Veröffentlicht von

Foodie | Traveler | Berlin | München Blog: www.jaegerundsammlerblog.com Twitter: @janinaamendt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s