Bayerische Schmankerl für den Picknickkorb – rein vegetarisch

Der Sommer ist zurück und das will ausgenutzt werden. Wir haben ein bayerisches Schmankerl-Körbchen gepackt – rein vegetarisch. Perfekt für den Biergarten, für den Park oder auch den eigenen Garten. Unseres wurde übrigens im Hirschgarten verputzt, dem größten Biergarten in München. Noch eine Tischdecke und ein paar Blümchen im Gepäck und schon wird aus einem Biertisch eine richtige Sommertafel. Falls sich gerade jemand wundert: Speisen darfst du in die Münchner Biergärten mitbringen, nur Getränke kauft man ausschließlich beim Ausschank.

Was ist drin im Körbchen? Zunächst mal mein bayerisches Lieblings-Rezept: Obazda – nicht gerade kalorienarm, aber einfach lecker. Dazu habe ich noch einen Kartoffelsalat gepackt – mit Öl, nicht mit Mayonnaise. Der bleibt auch bei Temperaturen über 30 Grad einigermaßen frisch. Im Weckglas verpackt ist auch die Auslaufgefahr gebannt. Außerdem dürfen natürlich ein paar frische Brezn nicht fehlen, ein Stück Emmentaler und Radieschen. Mein persönliches Highlight des Körbchens sind aber die vegetarischen Fleischpflanzerl, die ich immer wieder gerne mache, weil sie in der Regel auch Fleischliebhaber begeistern.

Vegetarische Fleischpflanzerl

1 Dose Kidneybohnen
1 mittelgroße Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Ei
Paniermehl
Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Senf

Die Bohnen gut abtropfen lassen. Danach in ein hohes Gefäss geben und mit einem Pürierstab zu Brei pürieren. Eine Zwiebel und eine Knoblauchzehe fein würfeln – beides zu den Bohnen geben. Ein Ei dazugeben sowie einen EL Senf. Die Masse mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen und alles gut vermengen. So viel Paniermehl unterrühren, bis ihr aus der Masse relativ feste Fleischpflanzerl formen könnt. Die Pflanzerl dürfen in der Hand nicht mehr zerfallen. Öl in der Pfanne erhitzen und die Pflanzerl bei mittlerer Hitze für ein paar Minuten auf jeder Seite anbraten.

Kartoffelsalat

500 g festkochende Kartoffeln
1/2 Gurke
3-4 Radieschen
1 Zwiebel
Schnittlauch
Salz, Pfeffer
Öl, Essig, Zitrone, Senf

Kartoffeln 20 bis 25 Minuten kochen. In der Zwischenzeit die Gurke in dünne Scheiben hobeln, in einen Durchschlag geben und leicht salzen. Für die Marinade Öl, Essig, und etwas Zitronensaft vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Senf abschmecken. Eine Zwiebel fein Würfeln und in die Marinade geben. Die Kartoffeln abschütten, kurz abkühlen lassen, pellen und in Stücke schneiden. Die Marinade unterrühren so lange die Kartoffeln noch warm sind. Zu guter Letzt die Radieschen in Scheiben schneiden und mit den Gurkenscheiben hinzugeben. Wer mag, mischt noch etwas Schnittlauch unter. Ich lasse den Salat etwa eine Stunde ziehen und würze dann noch einmal nach.

Obazda

150g  Butter, zimmerwarm
1 Stück Camenbert
Schnittlauch
1 Zwiebel
Salz, Cayennepfeffer, Paprikapulver
1 Schuss Weißbier

Die Zwiebeln fein würfeln und den Camenbert in kleine Stücke schneiden. Die weiche Butter verrühren und Käse sowie die Zwiebel unterheben. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Wer mag, rührt noch einen Schuss Weißbier unter und schmeckt alles noch mit Schnittlauch ab. Tipp: Wer es nicht so buttrig liebt wie ich, rührt einfach noch 2 EL Sauerrahm unter.

Bayerisch-vegetarisch

Hirschgarten-München

biergarten-münchenMünchen-Hirschgarten

Hirschgarten
Hirschgarten 1, 80639 München

Ihr such nach noch mehr kulinarischen Empfehlungen für München? Klickt doch einfach mal hier. Außerdem findet ihr uns bei Instagram und Facebook.

Veröffentlicht von

Foodie | Traveler | Berlin | München Blog: www.jaegerundsammlerblog.com Twitter: @janinaamendt

4 thoughts on “Bayerische Schmankerl für den Picknickkorb – rein vegetarisch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s