Where to eat – Ucluelet

Ucluelet – von diesem Ort hast du noch nie in deinem Leben gehört? Keine Sorge, ging mir genauso. Sobald man aber einmal seinen Fuß in die kleine Ortschaft gesetzt hat, will man gar nicht mehr weg. Denn Ucluelet gehört definitiv zu einem der schönsten Orte, die ich je besucht habe. Das kleine Dorf liegt an der Westküste von Vancouver Island. Mit gerade mal 1600 Einwohnern ist die Bevölkerung, sagen wir mal, überschaubar. Ab Vancouver brauchen wir fast 5 Stunden, um Ucluelet zu erreichen. 2 Stunden Fährfahrt und dann noch einmal 2,5 Stunden Autofahrt. Davon die letzten 1,5 Stunden nur noch durch die einsame Wildnis.

Ucluelet ist ein Paradies für Surfer, Wanderer und Outdoor-Liebhaber. Der wunderschöne Wild Pacific Trail lässt uns während unseres Aufenthalts immer wieder mit offenem Mund staunend zurück. Raue Klippen, Regenwälder und atemberaubende Buchten erwarteten uns. Wölfe, Schwarzbären und Berglöwen bevölkern die Wälder. An der Küste begegnen  uns Seelöwen, Wale und Seeotter. Falls jetzt immer noch nicht klar ist, warum du unbedingt mal nach Ucluelet musst, haben wir noch ein paar Highlights zusammengefasst.

Rauf auf die Insel

Vancouver Island ist per Fähre oder Wasserflugzeug zu erreichen. Weil schon die Vorstellung, mich in ein kleines wackeliges Mini-Flugzeug zu setzen bei mir Panik auslöst, haben wir uns für die Fährvariante entschieden. Gleich mehrere Verbindungen werden hier täglich betrieben. Von der Horseshoe Bay, die nördlich von Vancouver liegt, geht es für uns auf die Insel. In der Hauptsaison empfiehlt sich eine Reservierung, da die Fähren ziemlich ausgelastet sind. Die Website von BC Ferries gibt Auskunft über Fährzeiten und Preise.

Wir landen in Nanaimo und fahren von hier aus noch etwa 2,5 Stunden nach Ucluelet. Eine Pause legen wir nach etwa 40 Minuten beim Coombs Market ein. Das kleine Restaurant/Supermarkt ist nicht nur für seine Ziegen bekannt, die auf dem Dach leben, sondern auch für leckere Lunchoption. Wir bestellen den Veggie-Burger und einen Rote-Beete Salat mit Ziegenkäse – beides super köstlich.

horseshoe-bay
Die Reise startet in der Horseshoe Bay

faehre-vancouver-island

coomp-market
Der köstliche Veggie-Burger im Coombs Markt

Schlafen, Essen und Einkaufen in Ucluelet

Ucluelet mag zwar klein sein, aber gefühlt war hier mehr los als in so mancher deutschen Großstadt. Surfer und hippe Outdoor-Freaks haben dem kleinen Ort in den letzten Jahren einen lässigen und entspannten Touch gegeben. Einöde-Gefühl dank Wildnis und null Handyempfang? Fehlanzeige!

The Outside Inn
Es war gar nicht mehr so einfach noch halbwegs kurzfristig eine Unterkunft in der Region zu finden. Sowohl Ucluelet als auch der Nachbarort Tofino sind in der Hochsaison bei Touristen super beliebt. Wir sind zufällig auf das Outside Inn gestoßen, dass sich als echter Glücksfall erwies. Unser kleine Hütte war super ausgestattet und die Wander-Tipps des lässigen Beitreibers waren echte Highlights.
2425 Tofino Ucluelet Hwy, Ucluelet

Co-op Supermarket
Der Co-op ist der einzige Supermarkt des Ortes, der aber extrem gut ausgestattet ist und so ziemlich alles anbietet, was man braucht. Hier gibt es außerdem eine kleine Auswahl an frischem Fisch, der in den heimischen Gewässern gefangen wurde.
1580 Peninsula Road, Ucluelet

Zoe´s Bakery and Café
Junge, hippe Menschen backen hier köstlichen Kuchen und Kekse. Der Kaffee ist mit Sicherheit der beste, den du in Ucluelet bekommen wirst.
250 Main St, Ucluelet

Ravenlady
Ja, selbst Ucluelet hat einen Food-Truck. Wer Austern und Fisch liebt, kommt hier voll auf seine Kosten – freundliche Bedienung inklusive. Standort und Öffnungszeiten am besten vorher auf der Website checken.
1801 Bay Street, Ucluelet

hafen-ucluelet

ucluelet-kirche

ucluelet-cafe
Milchkaffee und Pfirsichcrumble, Zoe´s Bakery

Wild Pacific Trail

Der Wild Pacific Trail wurde erst Ende der 90er Jahre ausgebaut und eröffnet. Die verschiedenen Teilstrecken führen vorbei an rauen Felsklippen, wunderschönen Buchten und traumhaften Stränden. Immer wieder ertappen wir uns dabei mit offenem Mund in der Gegend herumzustehen. Die Landschaft auf dieser Seite der Insel ist beeindruckend.

In der Regel erhaltet ihr in der Touristeninformation oder in eurer Unterkunft eine Karte mit den schönsten Trails. Unser Favorit war definitiv der kurze Marsch zur wunderschönen Halfmoon Bay, der etwa 35 Minuten durch einen mystischen Regenwald führt. Der längste Weg, etwa 2 Stunden hin und zurück, führt euch entlang der Küste zu den Rocky Bluffs. Das war definitiv unser einsamster Trail. Besonders beliebt ist außerdem der etwa einstündige Rundweg zum Leuchtturm. Dort kann man besonders viele Wale beobachten.

Ucluelet Vancouver Island
Einsame Buchten am Wild Pacific Trail

regenwald-ucluelet

regenwald-vancouver-island
Der Weg zur Halfmoon Bay führt durch einen Regenwald
halfmoon-bay
Die wunderschöne Halfmoon Bay

Tofino – Ein bisschen Schickimicki gibt es direkt nebenan

Der einzige Nachbarort ist in einer etwa 30-minütigen Autofahrt zu erreichen. Tofino ist etwas größer als Ucluelet und wartet mit einer überraschenden guten Auswahl an Restaurants und Cafés auf. Wer es lieber etwas belebter mag,  wird sich hier wohlfühlen. Dafür kann es in Tofino vor allem in der Hauptreisezeit sehr sehr voll werden. Was nicht nur zu ausgebuchten Hotels und Unterkünften, sondern auch zu vollbesetzten Cafés und minutenlangen Parkplatzsuchen führen kann.

Rhino Coffee House
Das kleine Café ist vor allem für seine hausgemachten köstlichen Donuts bekannt. So etwa jeder Gast starrt hier mit einem Kaffee in der Hand auf sein Handy. Geht uns genauso. 3 Tage null Handyempfang macht uns anscheinend zum Smombie.
430 Campbell St, Tofino

Tofino Coffee Roasting Co.
Selbst am Ende der Welt müsst ihr auf frischgerösteten Kaffee nicht verzichten. Die kleine Rösterei, mit angeschlossenem Café versorgt euch von morgens bis in den frühen Nachmittag mit Frischgebrühtem.
112, 605 Gibson St, Tofino

Kuma Tofino
Rice-Bowls, frittierte Dumplings oder Ramen und Uddon. In Tofino musst du selbst auf japanisches Essen nicht verzichten.
101 4 St, Tofino

Tacofino
Ja, auch das super hippe Tofino hat natürlich einen Foodtruck. Tacofino versorgt hungrige Besucher mit frischen und leckeren Tacos und Burritos.
1184 Pacific Rim hwy, Tofino

Wolf in the Fog
Das Wolf in the Fog gilt nicht nur als eines der besten Restaurants der Insel, sondern als eines der besten neuen Restaurants des Landes. Tischreservierungen sind über die Website möglich.
150 4 St, Tofino

Kleiner Tipp:
Haltet auf dem Rückweg nach Ucluelet auf jeden Fall noch am Wickaninnish Beach, um den Sonnenuntergang zu genießen. Der Strand ist einfach wunderschön.

vancouver-island

rhinotofino
Boston Cream Donut von Rhino Tofino

strand-vancouver-island

beach-vancouver-island

Mehr Reiseberichte für Nordamerika findest du hier. Außerdem triffst du uns bei Facebook und Instagram und wir freuen uns immer über einen Besuch.

Veröffentlicht von

Foodie | Traveler | Berlin | München Blog: www.jaegerundsammlerblog.com Twitter: @janinaamendt

3 thoughts on “Where to eat – Ucluelet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s